Der Lebenslauf, die ultimative Visitenkarte für Ihren Projektauftrag

Der optimale Lebenslauf für Freiberufler

Für Freiberufler ist ihr Lebenslauf - oder auch Profil oder CV - die ultimative Visitenkarte für den Erfolg in der Akquise von Projektaufträgen. Ein schlechter Lebenslauf bedeutet meist wenig Aufträge, ein guter Lebenslauf verbessert die Chancen auf gute und spannende Projekte.

 

Gute und schlechte Lebensläufe

Was ist nun aber ein „schlechter“ bzw. „guter“ Lebenslauf? Die wichtigsten Merkmale eines guten Lebenslauf ist zunächst ganz klar inhaltlicher Natur:  

  • Möglichst langjährige Erfahrung
  • spezielle Expertisen
  • passende Skills

Schauen wir aber noch einmal genauer hin. Was ist aber mit der äusseren Form des Lebenslaufs? Hat der Aufbau des Lebenslaufs eine Bedeutung und wenn ja welche? Was für einen Einfluss haben die äussere Form und der Aufbau eines Lebenslaufs auf potentielle Projektaufträge? Warum ist Form und Aufbau überhaupt wichtig? Wie sind die Form und Aufbau optimal zu gestalten? In vorliegendem Artikel beantworten wir genau diese Art von Fragen. Im Anschluss an den Artikel finden Sie eine kostenlose Vorlage für Ihren optimalen Lebenslauf. Sie können sich die Vorlagen herunterladen und verwenden.

Der Lebenslauf vermittelt schnell und kompakt die Expertise des Freiberuflers

Das Dokument Lebenslauf wird dazu verwendet, die herausragenden Kompetenzen des Freiberuflers kompakt darzustellen und schnell zu vermitteln. Für ein Projekt werden bei Endkunden oder bei einem Vermittler zahlreiche Lebensläufe gesichtet. Mit den erfolgversprechensten Kandidaten werden Interviews geführt und die daraus resultierende Auswahl kommt für das potentielle Projekt infrage.

Ein guter Lebenslauf entscheidet über Projektbeauftragung

Der erste „Touchpoint“ mit dem Freiberufler ist stets sein digitaler Lebenslauf. Daher ist bei einem guten Lebenslauf neben Inhalt auch Form und Aufbau von absoluter Wichtigkeit. Sowohl für den Freiberufler - er möchte das Projekt ja gewinnen, als auch für den Auftraggeber - er möchte den besten Kandidaten um das Projekt zu besetzen, denn damit verdient er sein Geld.

Es gibt vermutlich so viele Layouts für Lebensläufe wie Freiberufler. Wir erleben in unserer täglichen Arbeit in unserem Sourcing Service die volle Bandbreite: Von reinem unformatierten Text bis hin zu komplexesten Dokumenten mit Bildern und Verlinkungen ins Internet. 

Form und Aufbau des Lebenslaufs ermöglichen Rückschlüsse auf den Freiberufler

Schon anhand der äusseren Form des Lebenslaufes ist es möglich, sich ein erstes Bild des Freiberuflers zu machen. So lässt sich z.B. bei vorhandenen Schreibfehlern auf die Gründlichkeit des Experten schließen. Arbeitet ein Freiberufler in seinem Lebenslauf mit vielen Tabellen, Farben, Schriftgrößen usw. lässt das auf einen eher verspielten möglicherweise umständlichen Charakter schließen.

Der erste Eindruck zählt

Das muss nicht immer heißen, das diese interpretierten Eigenschaften tatsächlich dem Wesen des Freiberuflers entsprechen.  Jedoch ist es, wie immer es immer ist: „Der erste Eindruck zählt“. Wir sichten täglich zahlreiche Lebensläufe für eigene und Kundenprojekte. Der Lebenslauf ist daher für uns stets der „erste Eindruck“. Und so wie die Profile auf uns wirken, so wirken Sie auch beim Kunden.

Bis zu 50 Profile je Projektanfrage

Je Projektanfrage werden nicht selten bis zu 50 Profile gesichtet. Je unterschiedlicher das Layout und der Aufbau der Lebensläufe, desto schwieriger wird es, die Kandidaten konkret zu vergleichen. Eine Entscheidung über den passenden Kandidaten für die jeweilige Projektanfrage wird dadurch wesentlich schwieriger.

Natürlich wird stets versucht, auf Basis von Kompetenzen und Skills eine fundierte Auswahl zu treffen. Je komplizierter hier ein faktischer Vergleich ist, desto mehr rückt der gewonnene Eindruck über die Kandidaten in den Vordergrund - und der entsteht zumeist über Inhalt, Form und Gestaltung des Lebenslaufs.

Ermöglichen Sie Vergleichbarkeit

Als Freiberufler dürfen Sie sich nichts vormachen. Es geht immer darum den am besten passenden Kandidaten zu finden. Sie werden bei der Auswahl der passenden Profile für Projektanfragen immer mit anderen Experten verglichen. Daher gilt stets folgende Regel: Ermöglichen Sie den Endkunden und Vermittlern eine Vergleichbarkeit Ihres Lebenslaufs mit anderen Kandidaten. Bringen Sie dabei aber gleichzeitig Ihre Kernkompetenzen auf den Punkt.

Komplexität auf ein Minimum reduzieren

Reduzieren Sie dazu die Komplexität Ihres Lebenslaufs auf ein Minimum. Je einfacher ein Lebenslauf aufgebaut ist, je einfach Ihre Kompetenzen herausgelesen werden können, desto einfacher ist es zu verstehen, wie gut Sie auf ein potentielles Projekt passen. 

Die wichtigsten Informationen, die Vermittler und Endkunden von Ihnen als Freiberufler wissen möchten sind folgende:

  • Welche Kompetenzen der Projektanfrage deckt der Freiberufler ab?
  • Wie lange hat er in der jeweiligen Anforderung bereits Erfahrung?

Diese Fragen müssen schnellstmöglich aus dem Lebenslauf heraus gelesen werden können. Wenn die Antworten für Sie positiv sind, kommen schon die Fragen nach Verfügbarkeit und Stundensatz. Ist das auch noch in Ordnung haben Sie die erste Hürde überstanden und sind in der engeren Auswahl.

Neben Inhalt entscheiden Form und Aufbau des Lebenslaufs über die erste Hürde

Ganz klar, der Inhalt des Lebenslaufs ist wichtig. Ohne passende Kompetenzen hat eine Bewerbung auf ein Projekt wenig Chancen auf Erfolg. Allerdings sind passende Kompetenzen nicht das einzige Kriterium, um in die engere Auswahl zu kommen. Je schneller Ihre Kompetenzen erfasst werden, desto größer ist Ihre Chance, für das Projekt berücksichtigt zu werden und den nächsten Step - das Interview - gehen zu können.

Was ist also für eine erfolgreiche Projektbewerbung wichtig:

  1. Sie benötigen die passenden Kompetenzen.
  2. Ihr Lebenslauf muss so aufgebaut sein, dass Ihre Kompetenzen schnell erfasst werden können.

Wie ist nun die optimale Form und der ideale Aufbau Ihres Lebenslaufs?

Die Grundstruktur eines Lebenslaufs sollte immer wie folgt sein:

  1. Kurzes Management Summary („Wer bin ich? Für was stehe ich? Mit welcher Erfahrung kann ich dem Kunden helfen?“)
  2. Nennung Ihrer Kernkompetenzen („Was kann ich besonders gut?“)
  3. Ihre Stammdaten
  4. Ihre Projekthistorie (Projekte, die älter als 10 Jahre sind können Sie verkürzt darstellen)

Für das Layout gilt stets: „Weniger ist mehr“.

Darauf müssen Sie beim Layout achten:

  • Verwenden Sie keine Tabellen zur Formatierung.
  • Verlinken Sie nicht zu irgendwelchen Informationen ins Internet oder zu anderen Dokumenten.
  • Verwenden Sie keine unterschiedlichen Tabulatorentfernungen.
  • Vermeiden Sie mehr als 3 Kombinationen von Schriftart und -formatierung.
  • Versenden Sie keine pdf-Dokumente an Vermittler, versenden Sie anstelle dessen ein Microsoft Word Dokument oder ein Apple Pages Dokument. Vermittler verwenden häufig Ihr eigenes Corporate Identity, um Kandidaten beim Endkunden vorzustellen.
  • Verwenden Sie nur einen, maximal zwei Typen für Aufzählungszeichen.

Nutzen Sie unsere kostenlose Vorlage

Hier finden Sie eins neutrales Template für einfache und schnell zu erstellende Lebensläufe. Nutzen Sie diese oder vereinfachen Sie Ihren Lebenslauf. Ihre Vermittler und potentiellen Auftraggeber werden es Ihnen danken.

Helfen Sie Ihren Kunden und Vermittlern und vereinfachen Sie Ihren Lebenslauf. Sie reduzieren Ihren eigenen Aufwand bei der Erstellung und Aktualisierung Ihres Profils und  optimieren den Prozess für Ihre erfolgreiche Projektbeauftragung.

Diesen Artikel als pdf-Version herunterladen

Gerne können Sie vorliegenden Artikel auch hier als pdf-Dokument kostenlos herunterladen. Viel Freude beim Lesen.


augusta11 consulting ist Spezialist für flexible Personallösungen. Sehr gerne finden wir für Sie als Unternehmen die passenden Externen Mitarbeiter. Für Sie als Freiberufler finden wir die passenden Projekte. Erfahren Sie mehr unter: http://www.augusta11.de/index.php/augusta11-services/right-sourcing-personaldienstleistungen

 

Es schreibt für Sie:

Christoph Heller, PMP
Geschäftsführer augusta11 consulting
Telefon: 0821 567 47 440
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!