Bezahlen mit Bitcoins - Wie funktioniert es bei augusta11 und on-a-boat.com

Ab sofort mit Bitcoins bezahlen - jetzt bei augusta11 und on-a-boat.com

Viele Firmen reden über die Digitalisierung. Die wenigsten Firmen haben einen Plan von Digitalisierung. Kaum eine Firma setzt Digitalisierung richtig um.

augusta11 schon. Seit November 2017 bezahlen Kunden von augusta11 auch mit der führenden digitalen Währung Bitcoin.

Das Unternehmen augusta11 consulting GmbH & Co.KG steht für praxisnahe und angewandte Digitalisierung. Daher hat sich augusta11 zu einem konsequenten Schritt entschieden: Als eines der ersten Unternehmen in Augsburg und ganz Schwaben akzeptiert augusta11 als offizielles Zahlungsmittel für seine Kunden ab sofort neben dem Euro auch die digital führende Währung Bitcoin.

Die Bezahlung mit Bitcoins ist möglich für Kunden von augusta11 und der augusta11 Marke on-a-boat.com.

Der folgende Artikel ist keine technologische Tiefenbohrung. Vielmehr versuchen wir die Themen Bitcoin und Blockchain so zu erklären, dass sie einfach anwendbar ist. Vertiefende Informationen gibt es am Ende des Artikels in Form von Videos und weiterführenden Links.

Bitcoin und Blockchain - was dahinter steckt.

In aller Deutlichkeit: Bitcoin ist nicht - wie häufig geschrieben - gleichzusetzen mit Blockchain.

Bitcoin ist vielmehr eine digitale Währung (man sagt auch Kryptowährung), die auf der so genannten Blockchain Technologie basiert.

Der Vorteil der Blockchain Technologie beruht darauf, dass sie genutzt werden kann, um Transaktionen von Anfang an bis zum Ende jederzeit vollständig transparent darzustellen. Dies verhindert Manipulationen, die online bekanntermaßen stets eine große Gefahr sind. Durch Verschlüsselungsmechanismen und die dezentrale Verteilung der einzelnen Datenblöcke der Blockchain im Internet, ist es für Einzelne viel zu aufwändig (im Sinne von Rechenleistung für Hacks) manipulativ einzugreifen und das digitale Geld zu "klauen" oder illegal umzubuchen.

Bitcoin macht sich die Eigenschaften von Blockchain zu Nutze. Die Währung Bitcoin ist daher eine Anwendungsmöglichkeit der Blockchain Technologie. 

Mit Bitcoin bezahlen bei augusta11 und on-a-boat.com.

Wie funktioniert das nun mit den Bitcoins. Was benötigt man alles um Bitcoins zu nutzen und damit zu bezahlen. Die wichtigsten Informationen dazu erhalten Sie in den folgenden Abschnitten.

Wenn Sie mit Bitcoins bezahlen möchten, müssen Sie zuerst einmal Bitcoins besitzen. Diese können Sie mit anderen - altbekannten - Währungen wie Euro, Dollar, Yen usw. kaufen oder Sie lassen sich Bitcoins von Jemandem, der Bitcoins besitzt ganz einfach "überweisen".

Für die Nutzung von Bitcoin benötigen Sie also folgende Dinge:

1. Eine Wallet - das ist die Geldbörse für digitale Währungen wie z.B. Bitcoin

In der nicht digitalen Welt haben Sie Ihre Euros in Ihrem Geldbeutel. Genau so ist es mit digitalen Währungen. Bitcoins verwahren Sie in einer so genannten Wallet. Eine Wallet ist die digitale Geldbörse für Ihre Bitcoins. Ein Bitcoin ist ein Datensatz auf Basis der Blockchain Technologie. Dieser Datensatz wird mit Hilfe eines Passworts in einer digitalen Geldbörse - eben der Wallet - gespeichert. Die Wallet ist eine Software bzw. eine Hardware, die Sie nutzen können, um dort Ihre Bitcoins zu speichern. Wallets sind in der Regel kostenfrei. Eine Ausnahme bilden die Hardware Wallets.

copyright by kaiser_dmitry - Fotolia.de

Es gibt Wallets in verschiedenen Varianten:

  • A) Mobile Wallet 

Das sind digitale Geldbörsen für Ihr Smartphone. Damit können Sie in Geschäften, Lokalen etc. ganz einfach mit Ihrem Handy bezahlen. Die Bitcoins liegen in der Mobile Wallet auf Ihrem Handy. Dort halten Sie idealerweise die Summe an Geld, die Sie für den täglichen Bedarf benötigen. Größere Summen sollten nicht in dieser Wallet abgelegt sein. Ist das Handy weg, ist in der Regel auch das Geld weg. Mobile Wallets gelten auch als "Wallets Light". Es wird nicht die gesamte Blockchainhistorie heruntergeladen. So ist der einfachere Einsatz möglich. Unser CEO Christoph Heller verwendet für seine privaten Bitcoin Transaktionen die Mobile Wallet Bread. Diese Wallet hat die Möglichkeit über eine offline Sicherheitsstufe die Bitcoins wiederherzustellen, wenn das Handy verloren gehen sollte.

  • B) Online Wallet

Bei Online Wallets wird Ihre Geldbörse von einem Drittanbieter verwaltet. Sie legen dort ein Nutzerkonto an und verknüpfen es z.B. mit Ihrem Girokonto oder mit Ihrer Kreditkarte. augusta11 nutzt beispielsweise die etablierte Plattform Coinbase, um Geld von Euro zu Bitcoin zu tauschen und umgekehrt. Um größere Beträge in Bitcoin zu verwalten ist für augusta11 eine Online Wallet aber nicht sicher genug. Einfach deswegen, weil es ein Online Service ist, der auch mal gehackt werden kann. Um ganz sicher zu gehen, verwenden wir bei augusta11 eine Hardware Wallet. Die Online Wallet wird nur zum Transfer von Non-digitalen auf digitale Währungen und zurück verwendet. Dafür sind diese Arten von Wallet hinreichend sicher. Direkt im Anschluss werden die Bitcoins aber dann in einer Hardware Wallet abgelegt und sicher verwahrt.

  • C) Hardware Wallet

Wie der Name schon sagt, ist die Hardware Wallet ein Stück Hardware. Von der Größe her wie ein USB Stick, wird die Hardware Wallet an den Rechner angeschlossen. Auf der Hardware Wallet werden die Bitcoins gespeichert und verwaltet. Auf einer Hardware Wallet können nur Bitcoins abgelegt werden. Es läuft keine weitere Software darauf als die Software für die Kryptowährung. Das macht Hardware Wallet zur sichersten Version einer Wallet. Bei einer Hardware Wallet empfiehlt es sich, eine gut geschützte Sicherung anzulegen, denn sonst ist Ihr Geld beim Verlust der Hardware Wallet verloren.

  • D) Desktop Wallet

Im Gegensatz zur Mobile Wallets wird ein Desktop Wallet auf Ihrem Mac, PC etc. genutzt. Eine Desktop Wallet ist eine Software und funktioniert nur dann, wenn die gesamte Blockchainlänge zur Verfügung steht.

  • E) Paper Wallet

Ein Blatt Papier mit der Bitcoin Empfangsadresse (die Adresse, an die digitales Geld gesendet werden kann) und dem privaten geheimen Schlüssel. Das ist quasi die Offline-Variante einer Wallet. (->mehr Informationen)

 

Nun heißt es für Sie sich zu entscheiden, welche Art von Wallet Sie für Ihre Zwecke verwenden möchten.

Bei augusta11 verwenden wir in unsere Prozesskette für unsere Geldtransaktionen folgende Lösungen:

  1. Coinbase.com und Bitcoin.de für Geldtransfer von Euro nach Bitcoin
  2. Trezor von SatoshiLabs als Hardware Wallet (und offline natürlich die Sicherheit von redundanten sicheren Safes)
  3. Bread als private Mobile Wallet

 Gerne informieren wir Sie, wie unser Gesamtkonzept und der Geldprozess bei augusta11 aufgesetzt ist. (-> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

2. Bitcoins - damit können Sie bezahlen

Haben Sie sich nun für Ihr(e) Wallet(s) entschieden und diese eingerichtet, können Sie mit der Umwandlung von bekannten Währungen wie Euro oder Dollar in Bitcoins beginnen. Sie haben aber mit einer Wallet sogar bereits die Möglichkeit, sich Geld in Form von Bitcoins von einem Dritten mit einer Wallet "übertragen" zu lassen.

Um Bitcoins zu erhalten, benötigen Sie eine dritte Person, die Ihnen Bitcoins senden möchte. Sie fungiert als Sender. Der Sender benötigt dazu ebenfalls eine beliebige Wallet, in der er Bitcoins gespeichert hat. 

Nun muss der Sender natürlich wissen, wohin er die Bitcoins senden soll, damit Sie auch in den Genuss der Bitcoins kommen. Dazu übermitteln Sie ihm Ihre Empfängerdaten. Das Schöne daran, Ihre Empfängerdaten sind aus technischer Sicht vollkommen anonym. Ihre Empfängeradresse ist ein sehr langer Zeichenstrang, der auch häufig in einem QR-Code (einer Dot-Matrix) dargestellt ist, um den Transfer einfacher für den Sender einfacher zu machen.

Hier sind die beiden Möglichkeiten wie Ihr Sender an Ihre Empfängerdaten kommt.

Einmal senden Sie ihm die Informationen wohin er einen fest definierten Betrag schicken soll (hier 5,67 Euro). Senden können Sie ihm sowohl den QR-Code als auch den langen Zahlenstrang. Beide repräsentieren jeweils Ihre Empfängeradresse - hier mit Betragsinformation.

 

   

Oder Sie übermitteln ihm nur die Empfängeradresse ohne Nennung eines Betrags. Im Beispiel ebenfalls wieder als QR-Code oder / und als Zeichenstrang.

 

Der Sender kennt nun Ihre Empfangsadresse und kann den Betrag in Bitcoin an Sie senden. Dazu scannt er entweder den QR-Code in seiner Wallet oder er kopiert sich die Zahlenfolge und die Zwischenablage und übertragt damit die Bitcoins. Nicht wundern, die Empfängeradresse ändert sich nach jeder Transaktion. Dies ist eines der tollen Dinge der Blockchaintechnologie. Jede Transaktion kann über eine individuelle Empfängeradresse getätigt werden. Natürlich gilt jede in Ihrer Wallet angegebene Empfangsadresse auch mehrmals.

3. Bezahlen ganz wie Sie möchten - bei augusta11 und on-a-boat.com

Für das Bezahlen benötigen Sie einen Anbieter, der Ihre Bitcoins akzeptiert. augusta11 ermöglicht Ihnen als Spezialist für Digitalisierung das Bezahlen in Euro und der führenden digitalen Währung Bitcoin. 

Dazu erhalten Sie von augusta11 und on-a-boat.com eine klassische Rechnung, auf der Ihnen neben der Rechnungssumme in Euro und der klassischen Bankverbindung auch die Bitcoin Empfänger Adresse von augusta11 zur Verfügung gestellt wird. Diese erhalten Sie in Form eines QR-Codes, damit es für Sie maximal einfach ist.

So können Sie auf Wunsch in Euro oder in Bitcoin bezahlen. In Ihrer Wallet scannen Sie einfach den QR-Code ein und bestätigen die Ausführung der Bezahlung. Nie war Bezahlen für Sie einfacher.

copyright by Sashkin - Fotolia.de  

Was ist mit der Sicherheit?

Das Thema Sicherheit steht bei der Nutzung von digitalen Währungen wie Bitcoin, Litecoin, Etherum etc. ganz oben. Die Art und Weise wie sich Bitcoin & Co die Blockchain Technologie zu Nutze macht, beinhaltet stets die höchste Sicherheit. Die gesamte Blockchain ist über Kryptographieverfahren geschützt.

Das Problem der Sicherheit ist meist vor dem Rechner oder dem Smartphone zu finden. Um Bitcoins zu nutzen ist ein privater Schlüssel nötig. Das ist normalerweise ein längeres Passwort. Die meisten Probleme entstehen dann, wenn der User sein Passwort vergisst oder nicht mehr findet. Aber das ist ein typisches Problem mit Passwörtern.

Daher: Die Sicherheit beim Bezahlen mit Bitcoins ist wesentlich höher als beim Bezahlen mit Bargeld oder Kreditkarten. Bares oder Kreditkarten können leicht gestohlen werden. Das ist beim Bezahlen von Bitcoins nicht so einfach. Denn selbst wenn das Handy oder der Rechner geklaut werden, auf denen die Wallets abgelegt sind, ist dem Dieb noch immer nicht das Passwort bekannt und er kann mit der Wallet nichts anfangen.

 

Fragen?

Ohne Frage, Bezahlen mit Bitcoin ist eine recht neue Art und Weise der Bezahlung. Sie ist jedoch eine sichere und schnelle Möglichkeit, Zahlungen zu tätigen. Digitale Währungen spielen schon jetzt eine wichtige Rolle, die sich in den nächsten Wochen, Monaten, Jahren weiter manifestieren wird.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zum Thema Bitcoin, weiteren digitalen Währungen, ihrer Möglichkeiten, Anwendungen, Nutzung und Implementierung gerne zu Verfügung.

Melden Sie sich einfach per Telefon (+48 821 567 47 440) bei uns oder kontaktieren uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir beantworten gerne Ihre Fragen persönlich.


Es schreibt für Sie:

Christoph Heller, CEO augusta11. Spezialist für Digitalisierung und Projektmanagement. Skipper und Coach bei on-a-boat.com

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beispiele für erfolgreich umgesetzte Projekte und Transformationsvorhaben finden Sie hier.

Folgen Sie "augusta11" - als Follower auf Twitter oder als Fan bei Facebook. Wenn auch Ihre Projekte erfolgreich werden sollen, kontaktieren Sie uns unter: eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: +49 (0) 821 567 47 440.