Business Situation 1: Kollege kommt morgens ins Büro. Du brauchst sofort etwas von ihm.

Picture by Patrick Foto (Fotolia)
07.09.2017

Die Situation

Früh morgens im Büro. Es ist 7.30 Uhr. Du bist schon am Arbeitsplatz und mitten in der Arbeit. Du kommst allerdings nicht weiter. Du willst dringend etwas von Deinem Kollegen wissen. Der ist aber noch nicht da. Ungeduldig wartest Du auf ihn. Als er um 8.10 Uhr „endlich“ durch die Tür kommt, wirfst Du ihm schon all Deine Frage vor die Füße. Du brauchst dies und musst jenes wissen.

Dein Kollege - geistig noch gar nicht im Büro angekommen - wirft Dir genervt eine halb-gare Antwort hin und ist den ganzen Vormittag angesäuert und nicht mehr ansprechbar.

„Was hat der denn?“ Denkst Du Dir. Du kommst gar nicht auf die Idee, dass es an Dir liegen könnte. Für Dich vollkommen unverständlich, hast Du ihm doch nur eine einfache Frage gestellt. Und die wird er ja wohl schnell beantworten können oder?

Das Problem

Wie ist die Business Situation aus Sicht Deines Kollegen?

Fakt ist: Es ist noch früh am Morgen. Dein Kollege kommt gerade von zu Hause ins Büro. Er ist - wie die meisten - nicht ausgeschlafen. Er hat vielleicht unstillbares Verlangen nach Koffein, damit er in Schwung kommt. Im Geiste ist er noch beim letzten Lied, das er auf seinem iPod gehört hat. Er denkt gerade über den letzten Streit mit seiner 16jährigen Tochter nach. 

Und dann kommst Du!

Wie ein Dampfhammer überfährst Du ihn. Du holst ihn mit Deiner geschäftlichen Frage aus seiner Lethargie heraus. Er ist noch überhaupt nicht bereit für ein ordentliches Gespräch. In diesem Moment ist quasi unmöglich eine konkrete Aussage oder ein Statement zu machen, zu dem er zu einem späteren Zeitpunkt noch stehen kann. Er will sich nicht äussern da er nicht vorbereitet ist. Die gesamte Situation ärgert ihn. Es ärgert ihn, dass Du ihn in einer - aus seiner Sicht - „schwachen“ Situation erwischst. Du forderst ihn zu etwas heraus, was für ihn in diesem Moment kaum möglich ist. Nämlich kompetent und korrekt auf Deine Fragen einzugehen und zu antworten. Er fühlt sich von Dir respektlos behandelt und er reagiert auf Dich säuerlich, zurückhaltend und blockiert so gut es geht. Der Tag ist im schlimmsten Fall für ihn gelaufen.

Die Lösung

Wie kommst Du zu schnellstmöglich zu Deiner Antwort, aber so, dass Du Deinen Kollegen nicht sauer fährst?

  1. Betrachte die Situation aus seiner Sicht.
  2. Zeige Verständnis.
  3. Respektiere, dass er gerade erst im Büro ankommt und noch etwas Zeit braucht.
  4. Gib ihm seine 5 Minuten Ruhe, damit er nicht nur körperlich, sondern auch geistig in der Arbeit ankommen kann.

Beispielsweise kannst Du ihn begrüßen mit folgendem Hinweis: „Guten Morgen, alles gut? Du, ich habe nachher noch eine wichtige Frage, bei der ich Deine Unterstützung brauche. Aber komm erst einmal in Ruhe an und wenn Du soweit bist, sag Bescheid."

Damit zeigst Du ihm Deinen Respekt. Du gibst ihm die Möglichkeit sich vorzubereiten. Er wird von Dir nicht überfahren, sondern Du gibst ihm Gelegenheit sich inhaltlich und emotional auf Deine Frage einzustellen. Dazu lässt Du ihn kompetent wirken, da Du seine Meinung brauchst, ohne die für Dich „nichts geht“. Und da Du ihn sozusagen vorwarnst, wird er sich Deinem Thema sogar intensiver widmen, da er "seine Wichtigkeit“ bei Dir auch behalten möchte. Nicht zuletzt denkt Dein Kollege er ist Herr der Lage, da er ja entscheiden kann, wann das Gespräch stattfindet. Dass Du ihn aber durch Dein Verhalten dazu veranlasst, merkt er gar nicht. Derjenige mit der Macht bist Du. Du wirst das bekommen was Du möchtest.

Quintessenz

Lass Deinen Kollegen in Ruhe am Arbeitsplatz ankommen. Gib ihm aber ruhig Bescheid, dass Du etwas dringend von ihm benötigst. Aber eben erst, wenn es für passt und er für Dich soweit ist. 


Du kennst eine interessante Situation aus Deinem Berufsleben? Teile sie mit uns und wir schreiben darüber. Gerne kannst Du auch selbst einen Artikel verfassen. Wir prüfen ihn und wenn er passt veröffentlichen wir ihn. Du bekommst dafür ein Überraschung als Ideengeber.

Sende ganz einfach eine eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Du findest die Blog-Einträge regelmäßig in unseren Social Media Kanälen unter dem Hashtag #easybusinesslife.

Werde Fan bei Facebook und folge uns auf Twitter, Instagram und Co und freue Dich auf die nächste spannende Business Situation.